§ 1 Allgemeines

Diese Bedingungen gelten für alle Dienstleistungen, die zwischen der Einzelunternehmerin Stefanie Daniela Vujovic (nachstehend “CAPEGOLD" genannt) und dem/der Kunde/in zustande kommen. Abweichende Dienstleistungen, die nicht unter die allgemeinen Geschäftsbedingungen fallen, bedürfen der Mitteilung in schriftlicher Form.

§ 2 Dienstleistungen

CAPEGOLD führt Dienstleistungen nach bestem Wissen und Gewissen am Kunden/in aus. Im Bedarfsfall kann die Behandlungsdauer den Erfordernissen des einzelnen Behandlungsfalls angepasst werden. Behandelt werden nach eigenen Wünschen Personen ab dem Mindestalter von 18 Jahren. Bei Personen unter 18 Jahren bedarf es der Zustimmung des gesetzlichen Vertreters, der somit den Behandlungsvertrag abschließen muss. Innerhalb der Behandlung werden Präparate entsprechend dem Hautbild des Kunden verwendet. Die Verträglichkeit und der Erfolg der Produkte kann nicht gewährleistet werden. Insbesondere dann nicht, wenn der Kunde CAPEGOLD im Vorgespräch nicht ausreichend über seine Unverträglichkeiten oder Krankheiten informiert hat.

§ 3 Vertragsschluss

Die Angebote von CAPEGOLD im Internet stellen eine unverbindliche Aufforderung an den Käufer dar, bei CAPEGOLD Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen.

Die Kontaktaufnahme mit CAPEGOLD erfolgt seitens des Kunden/ Käufers (telefonisch, per E-Mail oder Kurznachricht, Instagram, etc.). Der Vertragsschluss kommt durch schriftliche oder mündliche Bestellung des Dienstleistungswunsches und durch die Bestätigung des Termins (oder auch mehrere Termine) seitens CAPEGOLD zustande.

Mit der Zustimmung des Käufers zur Erbringung der gewünschten Dienstleistung durch CAPEGOLD erklärt der Käufer die AGBs von CAPEGOLD gelesen und akzeptiert zu haben.

§ 4 Terminvereinbarung

Verschieben oder Stornieren der vereinbarten Termine können bis 24 Stunden vor Beginn kostenfrei durchgeführt werden. Dieses kann im persönlichen Gespräch, via Telefon, per Mail oder mit Hilfe des Kontaktformulars erfolgen. Terminabsagen bis 12 Stunden vor Beginn werden mit einer Ausfallpauschale in Höhe von 50% des vereinbarten Dienstleistungsvolumens berechnet. Bei kürzeren Fristen oder Nichtantreffen zum vereinbarten Termin, ist die volle Summe der vereinbarten Dienstleistung zu zahlen! Für eine vom Kunden gewünschte Kürzung der Behandlung während des Termins können keine preislichen Vergünstigungen gewährt werden. Es ist der volle Behandlungspreis gemäß Buchung zu zahlen.

§ 5 Abrechnung und Zahlung

Sofern nichts Gegenteiliges schriftlich vereinbart wird, erfolgt die Abrechnung auf Grundlage der aktuellen Angebots- und Preisliste. Alle Produkte und Leistungen sind unmittelbar nach Erhalt bzw. Erbringung bar, EC, oder mit Kreditkarte zu bezahlen.

§ 6 Geschenkgutscheine

Die Gutscheine können für alle angebotenen Dienstleistungen bei CAPEGOLD eingelöst werden, sofern es nicht ausdrücklich anders auf dem Gutschein selbst formuliert steht. Wenn nicht anders vereinbart beträgt die Gültigkeit der Gutscheine im Allgemeinen 2 Jahre mit Ablauf des Kalenderjahres.

Gutscheine können nicht bar ausgezahlt werden.

§ 7 Warenumtausch

Aktionsware, individuell bestellte Ware oder bereits gebrauchte Ware ist vom Umtausch ausgeschlossen. Nicht versiegelte Ware ist von jeglichem Umtausch ausgeschlossen.

§ 8 Mängelansprüche

Sofern die Ware bzw. Behandlung mit Mängeln behaftet ist, wird CAPEGOLD in angemessener Zeit für Nacherfüllung, d.h. entweder für Ersatzlieferung oder für Beseitigung der Mängel sorgen. Ansonsten sind Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen.

§ 9 Persönliche Daten

Der/die Kunde/in ist verpflichtet, persönliche Daten und Informationen (z.B. Allergien, usw.), die für die professionelle Behandlung der geforderten Dienstleistung relevant sind, an CAPEGOLD weiterzugeben.

§ 10 Haftung

(1) CAPEGOLD übernimmt keine Haftung, wenn der/die Kunde/in durch eine Dienstleistung zu Schaden kommt, und der Schaden auf dem/der vom/von Kunde/in gelieferten Informationen beruht bzw. sich diese Information als unzureichend herausstellt. Dies bezieht sich insbesondere, aber nicht ausschließlich, auf psychische Zustände des/der Kunden/in, medizinische Indikationen oder medikamentösen Missbrauch sowie Aktivitäten außerhalb des Behandlungszeitraums. (2) CAPEGOLD übernimmt keine Haftung für allergische Reaktionen, die während einer Behandlung durch die verwendeten Produkte, auftreten. Allergische Reaktionen auf die verwendeten Produkte von Kosmetik, sind sehr unwahrscheinlich.

§ 11 Änderungsvorbehalt

CAPEGOLD behält sich zwischenzeitliche Änderungen in Art und Umfang der Behandlungen sowie Preise vor.

§ 12 AGB, Preisliste

Bei Erscheinen neuer AGBs bzw. neuer Angebots- und Preislisten verlieren alle vorherigen ihre Gültigkeit. Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

§ 13 Gerichtsstand

Für die gerichtliche Klärung von Unstimmigkeiten ist der Gerichtsstand Berlin zuständig.